CHOCQLATE ZUM VALENTINSTAG

Ich muss ja zugeben, dass ich erst seit ein paar Jahren zum Schokoholik geworden bin. Als Kind konnte man mich quasi damit jagen. Und das hatte ich meinen Eltern zu verdanken. Weil Süßigkeit niemals bei uns verboten waren, übten sie schlichtweg keinen Reiz auf mich aus. Und meine Großeltern schütteten und regelrecht mit Schokoriegeln zu, deswegen wurde eher eine Abneigung draus. Erst viel später entdeckte ich dunkle Schokolade für mich und empfinde sie hin und wieder sogar als herzhaften Snack zwischendurch. Jedenfalls gibt sie mir Energie, wenn ich bei der Arbeit mal ein kleines Tief habe. Ist Genussmittel und Stresskiller. Und mit viel Kakaoanteil und wenig Zucker ist sie sogar gesund. Und diese Liebe zu dunkler Schokolade teile ich gerne mit meinen Liebsten. Jetzt habe ich sie das erste Mal mit einem Set von Chocqlate selbst gemacht.

Wie wäre es mit selbstgemachter Schokolade zum Valentinstag? Mit dem Set von Chocqlate gelingt das easy-peasy und ist super lecker.

Mit einem einfachen Set, bestehend aus fünf biologisch erzeugten Grundzutaten, ist Schokolademachen absolut einfach und macht eine Menge Spaß. Die Zutaten kommen in einer roten Box geliefert.

Chocqlate, Schokolade, Chocolate, Raw, Kakao, Vegan, sweet, Food, selfmade, Inspiration, Valentinstag, Food, Blog, stryleTZChocqlate, Schokolade, Chocolate, Raw, Kakao, Vegan, sweet, Food, selfmade, Inspiration, Valentinstag, Food, Blog, stryleTZ

Es beinhaltet zwei Tütchen und ein Glas mit Agavendicksaft, das man je nach Wunschsüße einsetzen kann. Im Wasserbad kann man die Kakaobutter zum Schmelzen bringen, rührt die Kakaobohnen, das -pulver und die Burbon Vanille unter und fügt die Süße durch den Agavensirup hinzu. Dann gießt man die Schokolade vorsichtig in die mitgelieferte Form und verziert die Rückseite mit Leckereien. Ich habe hier Cranberries, Kokosraspel, gesalzene Cashewkerne und Mandelmus genommen. Dann packt man die Form für ca. fünf Minuten ins Gefrierfach und kann die Schokolade anschliessend sehr einfach aus der Form lösen.

Chocqlate, Schokolade, Chocolate, Raw, Kakao, Vegan, sweet, Food, selfmade, Inspiration, Valentinstag, Food, Blog, stryleTZ Chocqlate, Schokolade, Chocolate, Raw, Kakao, Vegan, sweet, Food, selfmade, Inspiration, Valentinstag, Food, Blog, stryleTZ Chocqlate, Schokolade, Chocolate, Raw, Kakao, Vegan, sweet, Food, selfmade, Inspiration, Valentinstag, Food, Blog, stryleTZ

Mein abosluter Favorit war übrigens die Schokolade mit den Cashewkernen. Das leicht Salzige der Cashews harmoniert perfekt mit der Süße der Schokolade. Wirklich ein absolutes Geschmackserlebnis.

Und weil bald Valentinstag ist, habe ich schon mal die Schokolade unter lieben Menschen verteilt. Natürlich hat der Herzjunge eine große Portion davon abbekommen, dann unser lieber Nachbar, weil er immer fleissig meine Pakete annimmt und liebste Arbeitskolleginnen. Macht ja auch so viel mehr Freude zu teilen – und ein bisschen angeben kann man auch gleich, wenn man erzählt, dass die Schokolade handgemacht ist.

xxbina

Das Produkt wurde mit von Chocqlate kostenfrei zur Verfügung gestellt


  1. Nachbar

    3 Februar

    wirklich sehr lecker 🙂 danke binchen

  2. Katrin

    5 Februar

    das klingt großartig!!
    werd mir mal die Webseite anschauen 🙂

    LG Katrin

    • Bina

      5 Februar

      Mach das unbedingt mal. Schokolademachen ist echt ne super Sache – war ich auch ganz überrascht von!^^

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »