READING

VIEL SEELE IN DER NÄHE VON MÜNCHEN // DAS SOULMADE...

VIEL SEELE IN DER NÄHE VON MÜNCHEN // DAS SOULMADE IN GARCHING

Werbung/Pressereise

Mitte März war die erste Reise für uns in diesem Jahr und für mich ging es das erste Mal nach München. Schon so lange wollte ich die Stadt im Süden Deutschlands besuchen. Umso verwunderlicher mag es erst mal scheinen, dass wir gar nicht direkt in München sondern im beschaulichen Vorort Garching gewohnt haben. Das lag einzig und alleine am SOULMADE Hotel. Das hat eine so andere Philosophie, dass wir uns das live und vor Ort ansehen mussten. Denn schon mal vorweg genommen: das SOULMADE hat so viele nachhaltige Ansätze und hat das Denken und Handeln der Hotellerie einfach mal komplett umgedreht. Es schenkt den Gästen quasi ein zweites Zuhause. Und das in der Nähe von München. Aber jetzt fange ich mal ganz von vorne an.

Das SOULMADE in Garching ist eine andere Art von Hotel – viel mehr ein ausgelagertes Zuhause.

Am Donnerstag sind wir morgens mit dem Flieger nach München aufgebrochen. Statt dem Taxifahrer zu sagen, dass es direkt in Richtung Zentrum geht, haben wir uns in den beschaulichen Vorort Garching fahren lassen. Dort steht ein Hotel einer anderen Art: das SOULMADE. Schon beim Eintreten merkt man, dass hier das ursprüngliche Konzept der Hotellerie aus den Angeln gehoben wurde. Beim Einchecken steht keiner hinter einem Empfangstresen. Vielmehr stehen wir nebeneinander und checken gemeinsam mit dem Personal ein. Alle sind sehr freundlich, begegnen einem aber mehr auf Augenhöhe. Wie Gastgeber, die uns in ihrem Zuhause empfangen.

SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ

Bevor wir auf unser Zimmer gehen, brauchen wir dringend eine kleine Stärkung. Neben Kaffee und Tee, die am offenen Tresen für uns zubereitet werden, können wir uns Suppen und Kleinigkeiten im Emma-Store aussuchen. Viele vegane und vegetarische Varianten stehen uns dabei zur Auswahl. Dazu wird köstliches Brot gereicht und wir füllen langsam wieder unsere Energiereserven auf. Romy stratzt gleich auf die Spielecke zu und wir können für sie immer ein paar Spielzeuge am Tisch bunkern, die sie, während wir essen, gut beschäftigen.

Wenn Business auf Strampler so einfach trifft, dann muss da ein Konzept gut aufgegangen sein.

Der ganze Lobby-Bereich – der vielmehr ein ausgelagertes Wohnzimmer ist und deswegen im Hotel auch als Living-Room bezeichnet wird – ist einfach herrlich gemütlich. Entspannte Musik, Kerzen im offenen Kamin, es ist angenehm warm. Hier und da arbeiten ein paar Business-Leute. Plötzlich kommen einige Mütter mit ihrem Nachwuchs rein. Eine Stillgruppe wie uns erklärt wird. Und alles funktioniert ganz natürlich nebeneinander. Wenn Business auf Strampler so einfach trifft, dann muss da ein Konzept gut aufgegangen sein.

SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ

Nach der Stärkung wollen wir unser Gepäck aufs Zimmer bringen. Alleine der Weg bereitet uns weitere, angenehme Überraschungen. So viele nachhaltige Kleinigkeiten entdecken wir. Viel natürliche Materialien wurden beim Bau des Hotels verarbeitet. Das ganze Holz schafft eine warme Atmosphäre. Und neben den Materialien glänzt die neuste Technik. Ruben merkt immer wieder bewundernd an, dass er sich ein wenig wie in einem Sci-Fi-Film fühlt. Mir geht es da ganz ähnlich.

SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ

Und die Zimmer sind wahre Platzwunder. Wir haben eine kleine Küche, einen Essbereich, ein Wohnzimmer und Schlafzimmer mit angrenzendem Badezimmer. Alle Ecken und Winkel sind gut durchdacht. Die Wasserhähne im Bad funktionieren nur durch Bewegungsmelder (bester Wassersparer), die Handtücher sind aus Bio-Cotton und im Zimmer steht ein eigenes Handy, das für den Gast als Städteführer fungiert. Wir haben hier wirklich alles, was wir brauchen.

Die Anbindung zu München ist von Garching aus unschlagbar.

Natürlich zieht es uns aber dennoch nach München. Da merken wir auch relativ schnell, dass es überhaupt kein Problem ist, von Garching nach München zu kommen. Ohne Umsteigen einfach 20 Minuten mit der Bahn fahren. Schon sind wir mitten im Geschehen. Und während unseres ganzen Aufenthalts nutzen wir nur diese eine U-Bahn-Linie und erledigen die restlichen Wege zu Fuß. Das Wochenende in München ist das erste in diesem Jahr, das sich nach Frühling anfühlt und wir geniessen es, die Stadt zu erkunden.

Abends fällt Romy todmüde ins Bett. Und wir können es uns ganz einfach im Raum nebenan entspannt machen. Noch eine Kleinigkeit essen, ein Buch lesen oder Fernsehen gucken.

Wenn es in meinen Koffer gepasst hätte, hätte ich das Bett vom SOULMADE geklaut.

Mein absolutes Highlight ist das Bett. Selten war ich so in ein Bett verliebt. Am Kopfende befinden sich Steckdosen für unsere iPhones, an die Romy nicht ranreicht. Und eine Ablage, auf der wir nachts ihr Fläschchen abstellen können. Wenn das Bett in meinen Koffer gepasst hätte, dann hätte ich es gerne mitgenommen. Morgens verbringe ich gerne noch ein wenig länger in den weißen Laken, um mit Romy zu kuscheln.

SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ
Aber im Living-Room wartet schon ein leckeres Frühstück auf uns. Sogar vegan ist hier dank einiger Aufstriche und Reismilch im Kaffee gar kein Problem. Nach dem Frühstück chillen wir entweder noch eine Stunde im großen Wohnzimmer des SOULMADE Hotels oder machen abwechselnd Sport im Gym. im Soulmade gibt es nämlich das erste Pavigym in einem Hotel. In diesem überschaubar großen Raum kann man hunderte von Übungen machen  – statt klassischer Fitnessübungen wird der Fokus hier auf Functional Training, Yoga, Pilates oder TRX und auf Übungen zur Stabilisierung und Gesunderhaltung des Körpers gelegt. Danach ist wieder Schlafenszeit für unsere kleine Rakete. Sie muss ja auch noch mal ordentlich Kraft tanken, wenn sie dann am Nachmittag mit uns durch München zieht.

Romy tankt Energie beim Schlafen und wir geniessen endlich mal ein wenig Zeit für uns.

Während die Kleine ihren Mittagsschlaf macht, kochen wir uns auf unserem Zimmer einen Kaffee mit der French Press und den frischen Bohnen, die dort für uns und jeden gast bereitstehen, und lesen. Es fühlt sich keineswegs nach verschenkter Zeit an. Viel eher erholen wir uns endlich mal vom Alltag.

SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ SOULMADE, Garchingen, Hotel, Coliving, München, nachhaltig, sustainable, Reisen, Travel, Deutschland, Inspiration, Blog, stryleTZ

Was das SOULMADE auf jeden Fall geschafft hat? Wir fühlen uns hier sofort heimelig und können schnell entspannen. Dieses Gefühl, das man entweder hat oder nicht, kann man auch gar nicht beschreiben. Es sind einfach die vielen Kleinigkeiten, die zu einem großen Ganzen werden. Und weil man nicht für alles Worte hat, habe ich mir einfach Ole Kloth geschnappt und mit ihm ein kleines Interview geführt.

Im Anschluss des Interviews meinte ich noch zu Ole, dass ich, wenn ich in der Nachbarschaft wohnen würde, auch ins SOULMADE mit einer Freundin für einen Kaffee gehen würde. Und das habe ich bei Hotels eigentlich so gut wie nie. Das SOULMADE hat es aber hinbekommen, ein fester Bestandteil der Nachbarschaft zu werden: ob nun Stillgruppen, Kochkurse oder die neuste Event-Reihe: die CouchConcerts – im SOULMADE Living-Room ist immer was los. Bei heimeliger Atmosphäre. Wie bei Freunden.

Und München so?

Genau, bevor ich München hier total vergesse: es ist absolut eine Reise wert. Ruben und ich waren total verliebt in die Stadt und haben nichts von der Spießigkeit mitbekommen, die München ja oftmals unterstellt wird. Ausserdem habe ich so gut vegan gegessen wie schon lange nicht mehr. An fast jeder Ecke hat sich dafür eine Möglichkeit geboten. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen.

xxbina
In freundlicher Kooperation mit dem SOULMADE


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »