OUTFIT: FRANZBRÖTCHEN

Werbung/Anzeige

Der erste Look nach der Hochzeit schafft es doch tatsächlich noch vor dem Wochenende auf den Blog. Die Kamera meines (oho, ich kann es endlich schreiben) Ehemannes war nämlich noch in Geiselhaft bei seinem Trauzeugen und auf dieser Kamera waren eben auch noch die Fotos zu diesem Post. Ihr seht mich hier quasi noch als unverheiratete Frau. Diesen Status werde ich nun nie mehr haben. Und ich geniesse immer noch die Nachwehen von unserer Hochzeitsfeier mit den tausend Glücksgefühlen. Ich verspreche euch jetzt schon, dass es am Wochenende einen Beitrag mit vielen Bildern zu unserer Hochzeit geben wird. Aber jetzt geht es erst mal um was anderes. Und wer jetzt denkt, dass es sich einfach nur um einen Look handelt, der irrt gewaltig. Denn hier wird endlich dem größten Kulturgut der Stadt Hamburg gefrönt: dem Franzbrötchen.

In diesem Post geht es in erster Linie nicht um Mode oder um Hamburg-  viel elementarer: es geht ums Franzbrötchen.

Hamburger verstehen mich an dieser Stelle auch ohne Worte. Und viele Besucher unserer Stadt sind dem zimtigen Gebäck längst verfallen. Für mich war es bis vor kurzem noch völlig unverständlich, dass es Franzbrötchen nicht in jeder Stadt Deutschlands gibt. Nein, nur wir Hanseaten sind die wahren Glücksschweine. Schon als Kind begann der Morgen erst richtig gut mit einem Franzbrötchen. Und da wurde bereits gestritten, ob man sich noch extra Butter drauf schmiert oder es pur geniesst. Mittlerweile ist es leider eine viel seltenere Freude, weil es nicht überall (bzw. fast nirgendwo) vegane Franzbrötchen gibt.

Umso stolzer bin ich nun, dieses Stück Heimat auf meiner Brust zu tragen. Die liebe Vanessa von der B-Lage hat mich mit diesem Shirt mehr als glücklich gemacht und ich musste es gleich ausführen. Unter neidischen Blicken meines Freundes, was er ja zu dem Zeitpunkt noch war. Verwirrend sind nur unsere Verhältnisse in diesem Beitrag, ob ich ihn nun Ehemann oder Freund nenne. Was wirklich konstant bleibt – und zwar bei jedem Hamburger – ist die Liebe zu Franzbrötchen!

Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ Franzbrötchen, B-Lage, T-Shirt, Asos, Volants, Fair Fashion, vegan, ootd lotd, Asos Reclaimend Vintage, Stella McCartney, Inspiration, Summer 2017, Blog, stryleTZ

T-Shirt*: B-Lage – fair fashion / Rock: Asos Reclaimed Vintage – nachhaltig / Schuhe und Tasche: Stella McCartney – fair, vegan und nachhaltig

xxbina

Merken
Das T-Shirt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Merken

Merken

Merken


  1. Jessy

    26 August

    Ein toller Style liebe Bina. Da kann man doch die letzten Sommertage noch voll darin genießen.

    Liebe Grüße, Jessy von Kleidermaedchen

  2. Sophie

    28 August

    Tshirt, Rock, Tasche und Schuhe alles Teile die ich total gerne in meinem Kleiderschrank hätte! Witzig bei meinem letzten Besuch in Hamburg habe ich B-Lage auch einen Besuch abgestattet. Das Tshirt habe ich da leider noch nicht gesehen 🙁 Sonst wäre es sicherlich mit mir nach Hause gekommen. Ich vermisse das Franzbrötchen ganz gewaltig seit ich nicht mehr in Hamburg wohne!

    Sophie xx http://basicapparel.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »