READING

HIRSE PORRIDGE // VEGAN, GLUTENFREI & ZUCKERF...

HIRSE PORRIDGE // VEGAN, GLUTENFREI & ZUCKERFREI

Oha, jetzt kommt auf euch eine große Welle an zuckerfreien Rezepten zu. Irgendwie fühlt man sich dabei ja wie ein kleiner Streber – Zuckerfrei. Zumindest nach aussen hin. Denn die Wahrheit sieht gerade ein wenig anders aus: Ich nehme an, dass ich gerade so richtig auf kaltem Entzug bin und mir geht es wirklich nicht gut. Von einer Freundin habe ich gehört, dass dieser Zustand noch mehrere Tage anhalten kann, bevor es dann stetig besser wird. Und dabei waren die ersten Tage so gut. Es fiel mir absolut leicht, ich hatte wieder richtig Lust, zu kochen und endlich wurde unser Speiseplan wieder abwechslungsreicher. Ich hoffe, dass dieses positive Gefühl bald wiederkehrt. Euch versorge ich trotzdem mit einigen Rezepten aus den ersten Tagen. Denn eine Challenge ist ja auch nicht unbedingt immer einfach.

Durch die Zuckerfrei Challenge ist unser Frühstück wieder wesentlich abwechslungsreicher und nicht minder lecker geworden.

So ein Hirse Porridge am Morgen ist eine leckere und nahrhafte Angelegenheit. Mit den richtigen Gewürzen und Kokosmilch schmeckt es sogar richtig süß. Wir haben es mit ein wenig gepufftem Quinoa, gehackten Mandeln und ein paar Früchten veredelt. Der Kreativität sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Für 2 Portionen braucht ihr:

  • 1,5 Becher/Tassen Hirse
  • 3 Becher/Tassen Kokosmilch
  • 1/2 Stange frische Vanille
  • 1/2 Löffel Zimt
  • 1/2 Banane
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 6 Mandeln
  • 2 EL gepufften Quinoa
  • evtl Kokosraspel
  • 1 Prise Salz

Die Hirse waschen und mit der doppelten Menge Kokosmilch aufkochen. Mit Salz, Vanille und Zimt würzen und alles ca. 20-25 Minuten gar kochen.

In der Zwischenzeit wird die Banane in feine Scheiben geschnitten, die Blaubeeren gewaschen und die Mandeln klein gehackt.

Hirse, Porridge, vegan, zuckerfrei, glutenfrei, Rezept, Kochen, breakfast, Frühstück, Inspiration, Blog, stryleTZ Hirse, Porridge, vegan, zuckerfrei, glutenfrei, Rezept, Kochen, breakfast, Frühstück, Inspiration, Blog, stryleTZ

Wenn das Porridge fertig ist, es auf zwei Schüsseln aufteilen und mit den Früchten, den Mandeln, dem gepufften Quinoa und den Kokosraspeln garnieren.

Zum Schluss noch mit ein wenig Zimt bestreuen – das reisst in der Optik noch mal ein bisschen was raus! 😉

Hirse, Porridge, vegan, zuckerfrei, glutenfrei, Rezept, Kochen, breakfast, Frühstück, Inspiration, Blog, stryleTZ

Wetten, dass ihr mit diesem Rezept auch einen Porridge-Muffel rumkriegt?! Bon Appetit und einen guten Start in den neuen Tag.

xxbina

 


  1. Christine

    17 Februar

    Hmmm… dein Porridge-Rezept hört sich sehr lecker an. Ich versuche mich jetzt in der Fastenzeit auf zuckerfrei zu ernähren. Das klappt zugegebenermaßen noch nicht ganz 100%ig, aber ich bin guter Dinge. In die Pancakes von vorher kamen dann einfach ein paar Datteln, anstatt dem Zucker. Dein Rezept muss ich also auch unbedingt bald mal ausprobieren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »