READING

MEM – OPEN KITCHEN // RESTAURANT-TIPP

MEM – OPEN KITCHEN // RESTAURANT-TIPP

IMG_0742_1Ich bin ja immer auf der Suche nach Restaurants, die ausgefallene, vegane Speisen anbieten und nicht nur einen trockenen, ungewürzten Tofu mit einer Brokkoli-Rose auf einem lieblosen Teller servieren. Davon gibt es leider genug Restaurants. Deswegen war ich ganz entzückt, als ich kurz vor Weihnachten in unserer Ecke langschlenderte und endlich mal bei MEM Open Kitchen auf den Speisekartenaushang schielte. Hier zeigte sich nämlich, dass es eine gute Idee wäre, dort mal speisen zu gehen. Nun war es auch endlich so weit. Leider war es für einen Freitag Abend recht leer und ich kann mir das eigentlich nur aufgrund des ungemütlichen Wetters erklären, denn an den Speisen kann es nun wirklich nicht gelegen haben.

Die euro-orientalische Karte bietet für jeden etwas und hält interessante Kompositionen bereit, die den Feinschmeckergaumen kitzeln dürften. Ich habe mich für die vegane Tapas-Variaton mit Safran-Spinat und Quinoa-Bratlingen entschieden. Der Teller hat mich nicht enttäuscht. Es kam wunderbar heiss an und bietete eine richtige Farbpracht. Der Salat in der Mitte war herrlich frisch, der Safran-Spinat ganz weich im Geschmack, die Quinoa-Bratlinge ein Traum und schön kross und die Auberginen-Röllchen herzhaft lecker. Zwei Pesto dazu. So stell ich mir veganes Essen vor.

Einen Besuch in der Alsterdorfer Straße 34 kann ich also nur empfehlen, denn so innovative Küche sollte mit einem Besuch belohnt werden. Natürlich gibt es hier auch was für Vegetarier und „Normal“-Esser.

MEM – Open Kitchen // Alsterdorfer Straße 34 // 22299 Hamburg

xxbina

Follow on Bloglovin


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »