READING

ROMY UPDATE // DIE ERSTEN MONATE ALS MUTTER

ROMY UPDATE // DIE ERSTEN MONATE ALS MUTTER

Länger habe ich euch bereits versprochen, dass es bald wieder ein Romy Update hier geben wird. Das haben wir auch als Anlass genutzt, um Bilder für unser Familien-Album zu knipsen. Normalerweise laufen Romy und ich nicht unbedingt im Partnerlook rum, aber ich fand, dass wir uns für diese Bilder schon mal einander anpassen könnten. Für Lebensfreude und Familiengefühl steht für mich das Label Macarons, das nicht nur für Kinder zauberhafte Klamotte anbietet. Da ich bei Streifen eh immer Feuer und Flamme bin, hat auch Romy ein gestreiftes Ensemble bekommen. Denn unsere ersten Familienfotos sollten nicht nur eine ewige Erinnerung sein, sie sollten uns auch Spaß machen. Alles über unser Partner-Outfit, das Shooting und die letzten Monate gibt es nun in diesem Beitrag.

Ein neues Update über Romy haben wir gleich als Gelegenheit für ein Familien-Shooting ergriffen.

Die letzten Monate sind wirklich gerast und alles ist ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte auf eine natürliche Geburt gehofft und dass ich mein Kind in den ersten Monaten voll stillen kann. Beide Wünsche wurden mir erfüllt. Das war schon mehr als großes Glück. Vor allem hatte ich mich auf schlaflose Nächte eingestellt. Auf energielose Tage und hin und wieder auch auf ein wenig Verzweiflung. Aber alles in allem muss ich sagen, dass wir ziemlich verschont wurden.

Die ersten Wochen waren wir als Familie natürlich vermehrt Zuhause. Ich habe mir aber auch immer gesagt, dass ich mich nicht komplett einschränken möchte und so habe ich Romy eben zu Terminen mitgenommen. Tagsüber schläft sie auch sehr gut und wenn wir unterwegs sind sowieso. Unsere kleine Maus hat schon die schönsten Familienausflüge verschlafen.

Die erste Zeit nach der Geburt musste ich nachts 1-2 Mal zum Stillen aufstehen. Mittlerweile schläft Römchen durch. Ich habe das auch für einen Mythos gehalten und dachte, dass Eltern es nur erzählen, um damit anzugeben. Womit wir dieses Glück verdient haben?! Ich habe keinen Plan. Vielleicht liegt es daran, dass wir uns den auch gar nicht machen. In Rücksprache mit meiner Hebamme, die übrigens wirklich großartig ist, haben wir beschlossen, dass wir sie die ersten Monate gar nicht an bestimmte Schlafenszeiten gewöhnen, sondern sie einfach schlafen lassen.

Abends ist sie meist eher aktiv, möchte mehr Körperkontakt und gestillt werden. So richtig müde wird sie erst gegen elf Uhr abends. Natürlich hat sie mittags und am frühen Abend schon ihre Schläfchen gehalten, aber dann folgt eine längere Wachphase. Wenn sie dann eingeschlafen ist, bleibt das auch so bis zum  nächsten Morgen. Und wir finden es großartig. Natürlich möchte ich demnächst auch, dass sie zu einer moderaten Zeit ins Bettchen geht. Denn dann beginnt auch mein Feierabend früher.

Jeder Tag zeigt neue Entwicklungen bei unserer Süßen.

Romy ist einfach ein Schatz. Ich weiss, dass sagen alle Eltern von ihren Kindern. Aber bei uns stimmt es sogar! 🙂 Sie ist die meiste Zeit gut drauf und beginnt den Tag mit einem zauberhaften, zahnlosen Lächeln. Sie nimmt immer mehr ihre Umwelt wahr. Kann wunderbar mit ihren kleinen Händchen und Fingerchen umgehen. Nichts ist mehr sicher, was in ihre Nähe kommt. Am liebsten ist sie auf dem Arm und mag es, wenn ich singe und mit ihr tanze. Da hat sie noch nicht die Vergleichsmöglichkeiten – denn ich bin weder eine gute Sängerin noch eine gute Tänzerin.

Sie liebt die Badewanne und ihren kleinen Schwimmring. Sunny wird auch jeden Tag interessanter. Und die erste Beikostfütterung hat am Wochenende stattgefunden. Sonst hangeln wir uns von Tag zu Tag, geniessen die Zeit zusammen und verstehen alles als Phase, die viel zu schnell wieder vorbeigeht. Das Leben ist absolut anders. Natürlich komplett fremdbestimmt. Aber mit einem Bauch voller Liebe lässt sich sowieso alles aushalten.

Macarons Fashion, Bio, Made in Germany, Romy, Update, Kolumne, Mom, Baby, Inspiration, Blog, stryleTZ Macarons Fashion, Bio, Made in Germany, Romy, Update, Kolumne, Mom, Baby, Inspiration, Blog, stryleTZ

 

Für das erste richtige Familien-Shooting haben Romy und ich uns für eine gestreifte Kombi entschieden. Und ich finde uns eigentlich ganz putzig so im Partnerlook. Oder was meint ihr? Zu Romys Geburt habe ich zwei süße Mützen von Macarons geschenkt bekommen und fand die Idee hinter diesem Familien-Label einfach so schön, dass ich uns auch in dem farbenfrohen Look abgelichtet haben wollte.

Farbenfroh und gestreift im Macarons-Partnerlook

Gelernt habe ich aus dem Fotoshooting, dass Babys unglaublich süß in die Kamera lächeln können, ihre Geduld aber sehr schnell erschöpft ist. Dafür haben wir jetzt tolle Familienfotos, von denen ich euch ein paar Schnappschüsse nun auch präsentieren kann.

Macarons Fashion, Bio, Made in Germany, Romy, Update, Kolumne, Mom, Baby, Inspiration, Blog, stryleTZ Macarons Fashion, Bio, Made in Germany, Romy, Update, Kolumne, Mom, Baby, Inspiration, Blog, stryleTZ Macarons Fashion, Bio, Made in Germany, Romy, Update, Kolumne, Mom, Baby, Inspiration, Blog, stryleTZ

Ich kann übrigens alle anderen Mütter an dieser Stelle beruhigen. Denn obwohl schon einiges rund läuft, hatten wir heute keinen sehr guten Tag. Aber auch das geht vorbei und morgen scheint dann wieder die Sonne – hoffentlich auch in Romys Gesicht.

xxbina

Die Kleidung von Macarons wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.


  1. Sabine Schmücker

    13 März

    So schön an eurem Leben teilhaben zu dürfen! Wunderschöne Fotos und klasse Outfit Bina! Vielen Dank

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »