SUMMERLOOKS 2014 TOP 5

Summerlooks Top5Es nützt ja nichts. Wir können uns nun nichts mehr vormachen. Der Sommer ist passé und natürlich sind wir traurig darüber, uns von lauen Nächten und heissen Tagen verabschieden zu müssen. Irgendwie freut man sich ja auch ein wenig auf den Herbst und die wieder einkehrende Gemütlichkeit. Kuschelige Abende auf der Couch, eine heisse Badewanne, Tee mit leckerem Gebäck – das macht alles natürlich nur Sinn bei kälteren Temperaturen. Ich freue mich auch auf die neue Herbstgarderobe und mich wieder in schöne Pullis und Mäntel zu hüllen. Aber die Leichtigkeit des Sommers ist dahin.

Alles natürlich halb so wild, wir wissen ja, dass der nächste Sommer kommen wird und die Fashion Weeks dieser Welt haben uns auch schon gezeigt, dass wir uns modisch wieder freuen dürfen. Ich möchte aber noch mal einen Blick über die Schulter werfen und habe für euch meine liebsten fünf Sommerlooks rausgesucht.

Laremia // LBD

Nummer 5 ist mein Little Black Dress, das ich mir von Laremia leihen durfte und das ich natürlich am liebsten behalten hätte. So ein klassischer Look ist hat irgendwie was und wirkt mit den Mules und der Korktasche von Diane von Fürstenberg so gar nicht spießig.

Holy Ghost: Skirt by H&M

Nummer 4 hat einen ungewöhnlichen Titel, der aber irgendwie total gut passte: Holy Ghost. Tja, meine Haare sehen mittlerweile wirklich fast weiss aus und passen somit wunderbar zu dem Rock mit den Volants von H&M. Natürlich sind wie immer die geliebten Schlappen von Isabel Marant mit dabei.

Foulard auf dem Kopf

Nummer 3 ist ein Outfit geworden, bei dem ich ein wenig Mut brauchte, um es auf der Straße zu tragen. Aber gerade weil ich mich überwunden habe, das auffällige (und leicht freizügige) Kleid von H&M und einen Turban auf dem Kopf zu tragen, war ich auch ein wenig stolz auf mich. Die Fotos haben mich dann überzeugt, öfters mal wieder mutig zu sein – und auf die Blicke der Leutchen draußen mal gepflegt zu scheissen.

Adiletten und Acne

Nummer 2 ist ein Casual-Look, den ich zu einem Grillabend bei meinen Eltern getragen habe. Ob es nun am Acne Pullover, den Adiletten oder beidem liegt, kann ich nicht sagen, aber ich habe mich schweinchenmäßig wohl gefühlt in dem Outfit. Würde ich immer wieder so tragen. Auch im nächsten Sommer – und das will ja was heissen, oder?

Outfit-Post: Pali-Print von Cecilie Copenhagen

Nummer 1 ist mein Zweiteiler von Cecilie Copenhagen, der zwar eine komplette Wäscheladung von uns verfärbt hat, den ich aber einfach unglaublich liebe. Ich könnte dieses Ensemble jeden Tag tragen – Winter, Sommer, Herbst oder Frühling. Mir vollkommen schnuppe. Mit den Teilen von Cecilie Copenhagen ist man irgendwie immer gut angezogen. Hoffentlich darf ich meine Nummer 1 im nächsten Sommmer auch noch ausführen und der Pali-Print steht dann nicht auf der schwarzen Liste.

Wie findet ihr meine Auswahl? Seht ihr das ähnlich oder hättet ihr andere Favoriten?

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »