READING

THAILAND VIDEO & URLAUBS-RECAP

THAILAND VIDEO & URLAUBS-RECAP

Werbung/Anzeige

Bei diesem Wetter bleibt einem ja nichts anderes übrig, als an den nächsten Urlaub zu denken. Spätestens wenn die ersten beiden Monate des Jahres vorbei sind, dann wünscht man sich selbst in die Sonne – mit einem guten Buch in der einen und einem tropischen Drink in der anderen Hand. Passenderweise ist just auch unser Thailand Video endlich fertig geworden. Die gefilmten Bilder lagen so lange noch in der Pipeline, weil mein Mann zum ziemlich gleichen Zeitpunkt wie unsere Reise einen Büroumzug hinter sich bringen musste. Jetzt konnten und wollten wir es aber nicht länger aufschieben und freuen uns riesig über die traumhaft schönen Bilder aus Thailand. Die Reise, die wir direkt im Anschluss unserer Hochzeit mit Green Pearls gemacht haben, wird uns wohl ewig in Erinnerung bleiben. Und jetzt wird es Zeit, dass ich noch ein paar Dinge, die zu dieser Reise in meinem Kopf herumschwirren, mit euch teile.

Fernreisen – wie diese nach Thailand – werden immer etwas Besonderes bleiben.

Für viele Menschen sind Fernreisen ja schon total normal. Wohin geht’s dieses Jahr? Afrika? Südamerika? Neuseeland? Für mich persönlich sind aber gerade diese weiten Ziele noch immer wahnsinnig besonders. Zum Einen möchte ich mir nicht ständig die langen Flüge antun. Da bin ich leider wirklich kein Fan von. Zum Anderen sollte es für uns einfach nicht selbstverständlich sein, mit einem Fingerschnipp an jedem Ort dieser Welt zu gelangen. Reisen sind Luxus. Und doch sind die ein so wertvoller Austausch von Kulturen und wichtig für die Verständigung.

Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ

Gerade Blogger, die sich mit ethischen Belangen auseinandersetzen, stehen immer wieder in der Kritik, wenn sie Fernreisen machen. Der CO2-Ausstoß ist einfach viel zu hoch. Auf der anderen Seite gibt es wiederum Möglichkeiten, um diesen negativen Carbon-Footprint aufzubessern. Mittlerweile gibt es verschiedene Websites, mit denen man seinen CO2 Verbrauch ausmessen und diesen kompensieren kann. Und dann ist es natürlich wichtig, wie man seinen Urlaub gestaltet.

Alle Hotels, die man über Green Pearls buchen kann, haben einen nachhaltigen Aspekt.

Für uns war und ist Green Pearls ein absoluter Traumpartner, wenn es ums Reisen geht. Denn alle Unterkünfte, die man dort findet, haben einen nachhaltigen Aspekt und werden liebevoll ausgesucht. Jedes Hotel ist so unterschiedlich und hat im Bezug auch Nachhaltigkeit einen anderen Ansatz. Im Zeavola zum Beispiel, das unser absolutes Highlight war, bewegt man sich tagsüber fast ausschliesslich barfuß, dort wird Wasser gespart mittels einer Wasseraufbereitungsanlage und die Anlage ist wie ein Thaidorf angeordnet – mitsamt der Tiere, die eben zu einem richtigen Dorf gehören.

Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ

Für den Bau des Tongsai Bay wurde kein Baum gefällt, dort fährt man mit kleinen Elektro-Shuttels zu seinem Hotelzimmer, die Tierwelt wird dort absolut respektiert und die Gäste dazu aufgefordert, respektvoll mit den Ressourcen umzugehen. Es gibt noch viel mehr über diese beiden Traumdomizile zu berichten. Weil ich das bereits getan habe, könnt ihr hier mehr über das Zeavola nachlesen und weitere Infos zum Tongsai Bay findet ihr hier.

Geht reisen also auch nachhaltig?

Wenn man es genau betrachtet, ist man nicht mal nachhaltig, wenn man vor die Tür geht. Der Verbauch von Ressourcen ist leider meist nie gut. Nur leben wir eben nicht in Höhlen. Und wir reisen. Was ja per se auch nicht schlecht ist. Denn das Verständnis und der Austausch von Völkern kann eben auch viel Positives bewirken. Und ja, man kann zumindest seine Reise so nachhaltig wie möglich gestalten und auch dem bereisten Land Dinge zurückgeben. Das bedeutet, das man sich mit deren Kultur auseinandersetzt und ein Verständnis für andere Gepflogenheiten entwickelt.

Man wird durchs Reisen sicher kein besserer Mensch, aber man kann ein Mensch mit offenen Augen werden. Der vielleicht eine Veränderung durch das Gesehene bewirkt. Ich finde, man sieht bereits, dass sich die Nachfrage verändert hat. Der Tourismus hinterfragt mittlerweile mehr. Leider noch nicht genug, aber viele kleine Bewegungen sind bereits in Gang gesetzt.

Auch beim Reisen gilt: choose well!

Also sucht gezielt aus. Konsumiert bewusst. Gebt etwas zurück. Und versucht, mit der dort lebenden Bevölkerung in Austausch zu gelangen. Hört zu und seht, was ihr daraus machen könnt. Das sind so die Dinge, die ich mir fürs Reisen allgemein vorgenommen habe. Auf Thailand bezogen hat mich besonders die unglaubliche Freundlichkeit der Thais beeindruckt, hingegen beunruhigend fand ich den vielen Plastikmüll, den man überall gesehen hat. Ein Problem, das vielen Menschen auffällt, aber wofür es anscheinend noch eine pauschale Lösung gibt. Wenn ihr aber Müll irgendwo in einem Urlaubsdomizil findet: sammelt ihn zumindest auf und bringt ihn dort hin, wo er hoffentlich richtig entsorgt wird.

Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ

Die letzte Reise bringt uns zur nächsten. Denn wenn nicht jetzt Urlaubspläne schmieden, wann dann?! Eben! Und verlangt es dieses Mal nach einem kompletten Gegenteil. Berge statt Dschungel?! Man könnte es so sagen. Und statt Langstreckenflug lieber eine entspannte Fahrt mit dem Auto?! Jup! Gerne verreisen wir auch wieder mit Green Pearls. Aber welche Ziele dieses Mal angefahren werden, lasse ich jetzt noch ein wenig offen. Die Spannung soll ja noch erhalten bleiben.

Wie funktioniert das in Asien überhaupt mit einem kleinen Kind?

Eine Frage, die uns auch sehr oft gestellt wurde: wie hat Romy Rakete denn diese lange Reise verkraftet? Wir können da nur mit einer simplen Antwort aufwarten. Sehr gut. Sicherlich kann man sich furchtbar viele Gedanken bei einer so langen Reise machen. Über den Flug, die Reiseapotheke, welche Nahrung es dort für die Kleinen gibt, Sonnenschutz, Klima. Wir wussten aber, dass wir durch Green Pearls bestens beraten sind. Alle Unterkünfte waren darauf vorbereitet, dass wir mit einem Baby anreisen. Beim Essen für Romy waren sie auch alle wahnsinnig entgegenkommend und flexibel.

Thailand, Green Pearls, Travel, Reisen, Nachhaltigkeit, Asien, Inspiration, Blog, stryleTZ

Zwei Dinge, die ich jungen Eltern aber dennoch empfehlen würde: für den Langstreckenflug unbedingt ein Bassinet buchen und einen leichten und gut verstaulichen Buggy im Gepäck haben (unser war der Holiday von Britax Roemer und das absolut kleinste Modell, das uns auf der ganzen Reise begegnet ist). Ansonsten muss man einfach flexibel sein und viele Dinge so annehmen, wie sie kommen. Das ist übrigens auch eine Fähigkeit der Thais, von der man sich eine Scheibe abschneiden kann.

Und wann kommt endlich das Video?

Jetzt will ich euch das Video nicht mehr vorenthalten. Ich hoffe, es stimmt euch schon auf den nächsten Urlaub ein. Egal wohin die Reise geht.

xxbina

Teilweise bezahlte Pressereise


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »