AUGUST 2014 // BYE BYE

BYE BYE AUGUSTDer August ist vorbei. Und obwohl der August ja sonst für den Hochsommer und heisse Temperaturen steht, trauere ich ihm dieses Jahr nicht wirklich hinterher. Es war die meiste Zeit wie ein früher Herbst und es hat sich teilweise wie Oktober angefühlt. Die Wetterprognosen kündigen nun aber wieder ein wenig Sommer an. Witzigerweise wird es hier Sommer, wenn ich in Rom bin – und dort wiederum soll es Gewittern und regnen… Also immer dem Regen nach! Großartig!

Aber trotzdem wollen wir noch einen Rückblick auf den August werfen, denn es war schliesslich einiges los:

In Kopenhagen gab es die Fashion Week mit vielen, vielen Lieblingen und großartigen Kollektionen. Da kann man es kaum erwarten, bis wieder Sommer ist. Ich habe schon so viele Teile auf meiner Wishlist. Ganni zeigte Mode auf einem Tennisplatz,  Blumen und Nadelstreifen gab es bei Baum und Pferdgarten, By Malene Birger zeigt den Boho-Style 2015 und lässt das Modeherz höher schlagen, Bruuns Bazaar zeigen coole Looks für’s Office, Designers Remix lässt das Millenium neu aufleben und Henrik Vibskov zeigt endlich mal wieder, dass Mode auch Kunst sein kann. Hach, die Fashion Week in Kopenhagen… nächstes Mal möchte ich aber wieder vor Ort sein und die Schmankerl aus nächster Nähe betrachten.

Outfit-technisch bewegten wir uns zwischen Sommer und Herbst und aus vielen Look wurde eine Mischung aus beidem. In Call me Gretel trage ich ein herbstliches Kleid von Isabel Marant zu weissen Sneakern. Und ein Outfit-Post sieht so stark nach Herbst aus, dass man kaum glauben mag, dass August ist. Hier präsentiere ich euch ausserdem meine neue Tasche von Mansur Gavriel. Über Designer-Handtaschen mache ich mir dann auch in einer Kolumne Gedanken. Brauchen wir sie wirklich? Oder unnötiger Schnick-Schnack?

Essenstechnisch ging es auch herbstlich zu: Schmorgurken-Eintopf, selbstgemachte Gnocchi oder leckerer Pflaumenkuchen. Ich bin mir sicher, dass zum Herbst wieder mehr Rezepte auf diesem Blog auftauschen werden.

Ja, und dann habe ich noch einen tollen Badesee entdeckt und für eine ganz kurze Zeitspanne das Butterland-Festival unsicher gemacht.

Und nun freue ich mich auf den September, der zu meinen liebsten Monaten zählt. Auf ein paar Tage in Rom mit meiner Mutter. Auf einen späten Sommer und ein paar laue Tage mit gefärbten Blättern. Ich hoffe, es gefällt euch hier und über Tipps und Anregungen freue ich mich jederzeit. Ach ja, der Newsletter ist auch neu und den gibt’s seit August. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch auch dafür eintragen würdet.

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »