READING

GRÜNGOLD TRIFFT SÜßKARTOFFEL UND ROSENKOHL

GRÜNGOLD TRIFFT SÜßKARTOFFEL UND ROSENKOHL

GrüngoldWenn ich mir Sachen zubereite, die wie die Gerichte eines Fleischessers aussehen, dann stellt man mir oft die Frage: Warum willst du etwas essen, was wie Fleisch schmeckt? Viele finden es paradox, dass man sich als Veganer/Vegetarier Produkte gönnt, die aussehen wie Chicken McNuggets, ebenso schmecken, es aber nicht sind. Quasi leidfreie Produkte. Und genau hier, ihr lieben Fleischesser, liegt nämlich der Hund begraben. Nur weil man sich entschlossen hat, kein Fleisch mehr zu essen, muss das ja zwangsweise nichts mit den Geschmacksknospen zu tun haben. Ich habe mich mit vierzehn Jahren aus ethischen Gründen dazu entschlossen. Ich wollte einfach die Tierhaltung und unseren Konsum nicht mitmachen und diese Einstellung hat sich bis heute nicht geändert. Eher verfestigt. Ich habe aber vierzehn Jahre lang Fleisch gegessen und vermisse manchmal den sogenannten Sonntagsbraten. Deswegen bin ich froh, dass viele vegane und vegetarische Produkte nun auf dem Markt sind, die das Kochen und Essen für Veganer und Vegetarier vielfältiger macht.

Neulich riet mir eine liebe Freundin zu den Produkten von  GrünGold und gleich das erste Gericht mit GrünGold Aromatic ist so dermaßen lecker geworden, dass ich hiervon auf jeden Fall noch mehr ausprobieren werde. Eine eigene Konsistenz, die sehr angenehm ist und die perfekte Würzung machen es möglich, dass man bei diesem Gericht auf nichts verzichten muss.

Für 2 wirklich große Portionen braucht ihr:

  • 1x GrünGold Aromatic
  • 2 Süßkartoffeln
  • ca. 500g Rosenkohl
  • ca. 12 Cherrytomaten
  • 1 rote Zwiebel, geschnitten
  • 1/2 Packung alpro cuisine
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Sojamilch
  • etwas Mehl
  • 1 EL Estragonsenf
  • Salz und Pfeffer

GrünGold Aromatic in ca 1cm breite Scheiben schneiden. Diese mit Sojamilch bestreichen und mit Mehl bestäuben. In einer Pfanne mit Fett (z.B 1 EL Sojola) anbraten, bis sie von beiden Seiten goldbraun und schön knusprig sind.

Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. In Salzwasser kochen und anschliessend noch in etwas Fett in einer Pfanne anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Rosenkohl waschen und von den ersten Blättern befreien. Unteres Ende abschneiden und in gesalzenem Wasser mit 1 TL Agavendicksaft kochen. Nach ca. 15 Minuten in einem Sieb abgiessen. Mit der Zwiebel und den Cherrytomaten in einer Pfanne mit Öl anbraten. Salzen, pfeffern. Mit alpro cuisine ablöschen. 1 TL Agavendicksaft und 1 TL Estragonsenf hinzugeben. Alles auf einem Teller anrichten und schmecken lassen.

Dieses Gericht ist ein wirklicher Knaller und zählt mittlerweile zu meinen Lieblingen. So, und nun hab ich Hunger!

Schönen Sonntag Abend, ihr Lieben!

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »