READING

HOME TO LOVE: INDIVIDUELLE EINZELSTÜCKE & COO...

HOME TO LOVE: INDIVIDUELLE EINZELSTÜCKE & COOLE FARBAKZENTE

Home_AK_01

Ich bin immer ganz begeistert, wenn ich in eine wunderschöne, aufgeräumte und individuell eingerichtete Wohnung komme und noch glücklicher bin ich nur, wenn ich diese dann noch ablichten und anderen zugänglich machen darf. Dieses Mal kam ich in die frisch geputzte Altbauwohnung einer Freundin. Es roch dort ganz wunderbar nach frischer Wäsche. Das Licht war perfekt und es gab dort so viele individuelle Einrichtungs- und Erbstücke, dass dieser Beitrag laaaaang wird. Ein paar Infos wurden mir natürlich auch noch gegeben und die möchte ich euch auch nicht vorenthalten. Der Tisch aus dem Esszimmer ist ein Erbstück von der Oma und wird heiss und innig geliebt.

Home_AK_02

Home_AK_03

Hier und da stehen überall frische Blumen, was einen lebendigen Eindruck macht. Die Bonboniere ist von einem Nachbarn, der ein Seefahreraus Indien ist. Die Kissen auf den Stühlen sorgen für Gemütlichkeit. Die Bilder an der Wand zeigen London und New York, in beiden Städten hat der Herr des Hauses bereits kurzzeitig gelebt. Ganz besonders eindrucksvoll fand ich die Hochzeitsbilder der Großeltern.

Home_AK_04A

Das Schlafzimmer ist clean gehalten, aber nicht ungemütlich. Wenige Farbakzente brechen das Weiss. Im Vordergrund steht hier der tolle Kleiderschrank aus dem Jahr 1820 und die bunte Lampe – sie ist eine Specialedition von Kartell (wurde lange darauf gespart).

B1 Wassily Chair

Als Kontrast zu den eher verspielten Elementen steht an der anderen Wand der B1 Wassily Chair von Marcel Breuer. Das Bild war ein Dankeschön für die übernommene Aufgabe als Trauzeuge – geheiratet wurde von den Freunden in Italien.

Home_AK_05

In dem Flur fällt einem zuerst der Spind auf, der von dem Vater mit eingebracht wurde. Die Kugellampe stammt ebenfalls vom Flohmarkt und soll ein richtig schweres Stück sein.

Home_AK_06

Die antike Kachel stammt aus dem Ofen der Uroma aus dem alten Bauernhaus. Das Sideboard ist ebenfalls ein Erbstück von der Uroma

Home_AK_07

SONY DSC

Der schöne Sessel mit dem nostalgischen Tisch sind weitere Stücke, die schon in den vorigen Generationen ihren Platz gefunden haben. Machen sich ganz wunderbar in der Ecke und sind ein gemütlicher Arbeitsplatz.

SONY DSC

Home_AK_11

Das Wohnzimmer besticht ebenfalls durch wenige, aber besondere Möbelstücke. Viel Raum, um seinen Blick auf die wesentlichen Dinge zu richten: Die kleinen Figürchen auf der Fensterbank wurden ebenfalls vom Freund in die Wohnung mit eingebracht und schaffen schöne Farbakzente.

Home_AK_13

Home_AK_12

In der Küche sieht man die berühmten Delfter Kacheln. Hier findet ein gelungener Mix von alt und modern statt. Die pinken Farbakzente wirken hier sehr stimmig und keinesfalls überladen. Der antike Küchenschrank stammt vom Flohmarkt, viele Gefäße sind Mitbringsel aus dem Urlaub und die pinke Deckenleuchte ist ein Designstück von Kartell.

Home_AK_14Im Bad dominiert ebenfalls die (Nicht-)Farbe weiss mit einigen pinken Farbtupfern. Das Bild von Elvis ist ein Klassiker von Warhol. Der Toilettenpapierhalter ist von einem kleinen Designer, der aus Müll( vorwiegend aus Asien) neue Dinge entwirft. Der Name ist Ko.J.

Na, seid ihr inspiriert?! Mich hat diese Wohnung jedenfalls noch mehr darin bestärkt, endlich das Zuhause wieder auf Vordermann zu bringen und öfters mal in zeitlose Stücke zu investieren. Vielen Dank, dass ich stöbern durfte. Es hat richtig viel Freude bereitet.

xxbina

Follow my blog with Bloglovin


  1. ganz ganz toll— so siehts aus, wenn wohnen zum hobby und zur mission wird:-)

  2. Bina

    18 November

    Dank dir für deinen Kommentar! Ja wirklich, die Wohnung zeigt, wieviel Liebe zum Detail möglich ist!^^

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »