Kartoffelsalat mit grünem Spargel

Derzeit ist wohl das perfekte Wetter zum Grillen. Wir haben das in der letzten Zeit für uns absolut perfektioniert. Ruben ist mittlerweile ein echter Veggie-Meistergriller und ich übe mich in der Vielfalt an Salaten. Super gerne mag ich ja mit Kartoffelsalat experimentieren. Während ich als Kind immer nur eine Variante von meiner Mutter kannte (der mit Majo und Gurken), schnibbel ich ganz freimütig alles zu den gekochten Knollen. Meine Schwangerschaftsgelüste haben mir dazu in der letzten Zeit zu grünem Gemüse geraten (ist ja auch viel Folat drin). Also ist aus der Experimentierfreude und den Schwangerschaftsgelüsten diese Kartoffelsalat Variaton entstanden.

Kartoffelsalat mit grünem Gemüse ist genau das, wonach mein Körper gerade verlangt und er passt perfekt als Beilage zum (Veggie-)Grillen.

Für 1 Schüssel Kartoffelsalat braucht ihr

  • 6 mittelgroße Kartoffeln (eher festkochend)
  • 1 Bund grünen Spargel
  • 1 Brokkoli
  • 1/2 Gurke
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 6 EL Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Dijonsenf
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Die Kartoffeln werden mit Schale ca. 20-25 Minuten gekocht. Zwischendurch mit einer Gabel prüfen, ob die Kartoffeln gar sind. Dann abgießen und erkalten lassen. Wenn die Kartoffeln kalt sind, werden sie gepellt und in Scheiben geschnitten. Den Spargel und den Brokkoli waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kurz in kochendem Wasser blanchieren (ca. 2 Minuten), dann mit eiskaltem Wasser abschrecken.

Die Gurke in kleine Stücke und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Cashewkerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten. Alles zusammen in eine große Schale geben. Nun das Dressing in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen und über den Kartoffelsalat geben.

Das Dressing sollte ein wenig ziehen. Nach ca. 30 Minuten kann man den Kartoffelsalat dann geniessen.

Kartoffelsalat Kartoffelsalat Kartoffelsalat

Was ist euer Favoriten-Salat als Grillbeilage? Bin gespannt, was bei euch so auf den Teller kommt!


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »