KICHERERBSEN CURRY

Dieses vegane Kichererbsen Curry ist super einfach zuzubereiten und wenn ihr fix Gas gebt und ein paar Zutaten bereits im Haus habt, dann kriegt ihr das sogar noch zum 20:15 Uhr Programm fertig. Es ist zudem gesund und man kann es ganz easy-peasy variieren. Je nachdem welches Gemüse ihr gerade im Haus habt. Wichtig sind nur die Kichererbsen und Gewürze. Ich habe gestern davon gleich mehr gekocht und heute zum Mittag war es sogar noch leckerer. Aber ich will euch gar nicht lange aufhalten und lege gleich los mit dem würzigen Rezept.

Schön würzig und gesund ist das vegane Kichererbsten Curry.

Für 4 Portionen braucht ihr:

  • 3 Tassen Basmati Reis
  • 1 Dose oder Glas Kichererbsen
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Sojola
  • etwas frische Petersilie
  • 3 Kartoffeln
  • orientalische Gewürze wie Curry, Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Chilli, Lemon Powder, Ingwer, Koriander, Zimt
  • Salz
  • 1ooml Soja Cusine
  • 600ml – 800ml Wasser

Den Reis gemäß Packungsanweisung zubereiten.

Das Gemüse vorbereiten. Zwiebel schälen und fein hacken. Die Aubergine und Zucchini waschen und ebenfalls klein schneiden. Die Kartoffeln auch schälen und in kleinere Stücke schneiden. Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Petersilie fein hacken.

Kichererbsen, Curry, vegan, Food, kochen, Veggie, gesund, healthy, Inspiration, Blog, stryleTZ

Die 2 EL Sojola in einen Topf geben und zum Schmelzen bringen. Die Aubergine scharf anbraten, dann die Zwiebeln hinzufügen. Die Gewürze ebenfalls kurz mit anbraten. Vom Verhältnis her sollte am meisten Curry verwendet werden. Von den anderen jeweils nur 1-2 Prisen.

Dann alles mit Wasser ablöschen und mit Salz den Sud abschmecken. Nun die Kartoffeln hinzufügen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Nun auch die Zucchini und die Kichererbsen mit in den Topf geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Schliesslich die geschälten Tomaten aus der Dose und die Soja Cuisine hinzufügen. Nochmals mit Salz abschmecken und evtl. noch 1 TL Kurkuma für die gelbliche Farbe hinzufügen.

Zum Schluss noch die fein gehackte Petersilie unterrühren. Zusammen mit dem Basmati Reis servieren.

Kichererbsen, Curry, vegan, Food, kochen, Veggie, gesund, healthy, Inspiration, Blog, stryleTZ

Ich wünsche euch noch einen tollen Sonntagabend und guten Appetit!

xxbina

Merken

Merken


  1. leonie

    7 November

    Yumm! Das Kichererbsen Curry sieht so lecker aus. Komme zwar gerade aus der Mittagspause aber da würd’ ich jetzt definitiv nicht nein zu sagen 🙂

    Liebe Grüße,
    Leonie

    http://www.allispretty.net

  2. Lena

    7 November

    Ich liebe Currys im Herbst! Super einfach zu machen und schön wärmend bei dem Schmuddelwetter da draußen 😉

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

  3. Stefanie

    18 November

    Currys sind super, ich mag sie richtig scharf. Das wärmst einen einmal komplett durch. Mit Kichererbsen hab ich noch nie eines probiert – scheint einen Versuch wert zu sein 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »