KÜRBIS GNOCCHI MIT VEGANER BOLOGNESE

Kürbis Gnocchi mit veganer BologneseDie Gnocchi-Liebe nimmt keinen Abbruch. Gerne hätte ich die kleinen Kartoffel-Nudeln auch selbst gemacht, aber bei Budni lagen diese Schlingel einfach so im Kühlregal. Das war natürlich viel einfacher. Leider habe ich erst im letzten Moment gemerkt, dass sie nicht vegan sind. Werden also beim nächsten Mal doch selbst hergestellt. Lecker war’s aber trotzdem.

Für 2 -3 Personen:

  • 400g Kürbis Gnocchi (im Tiefkühlregal bei Budni, vegetarisch)
  • 2 EL Sojola
  • 1 Packung Räuchertofu
  • 3 Karotten
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2 Piri Piri
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 kleine Dosen geschälte Tomaten
  • Salz und Pfeffer

Zwiebel und Karotten schälen und sehr fein hacken. 1/2 Piri Piri ebenfalls fein hacken. Den Räuchertofu aus der Packung befreien und auch in feine Stücke hacken. 1 EL Sojola in einem großen Topf bei hoher Hitze zum Schmelzen bringen und die Karotten scharf anbraten.  Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Agavendicksaft würzen. Den Räuchertofu hinzufügen und ebenfalls kross anbraten. Zwiebel und Piri Piri hinzugeben und mitbraten. Alles mit den geschälten Tomaten aus der Dose ablöschen. Tomatenmark und einen weiteren TL Agavendicksaft hinzugeben. Köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Gnocchi in 1EL Sojola in einer Pfanne kross anbraten und auf einem Teller auf der veganen Bolognese servieren. Lasst es euch schmecken und geniesst den Sonntagabend!

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »