MISS LI

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dieser Artikel schwer zu schreiben wird. Nicht weil es nichts über Miss Li zu schreiben gäbe, gerade weil es so viel gibt und ich mich hier auf das Wesentliche konzentrieren möchte. Mal abgesehen davon, dass Miss Li bereits sechs Studioalben veröffentlicht hat, die Singer/Songwriterin Linda Carlsson schon immer mit Musik was am Hut (ha!) hatte, ihre Songs für die Werbung und US-Serien benutzt wurden und sie zudem Co-Autorin für Lenas Album Stardust war, möchte ich von meinen Erfahrungen mit Miss Li berichten.

1004636_628864563799190_1667894784_n

Letztes Jahr (oder war es noch dieses Jahr? Der verdammte Winter war so lang…) war ich im Grünspan auf einem Miss Li Konzert. Die Band trat pünktlich auf und die Frontfrau Linda fegte über die Bühne. Flirtend mit dem Publikum. Mal am Klavier. Im authentischen Hippie-Kimono. Ihre Bandkollegen standen an den Instrumenten und rauchten teilweise lässig eine Zigarette, während sie spielten. Eine rundum coole, erwachsene Band, die mich mit ihrem vielseitigen Repertoire komplett überzeugte. Ihre Musikrichtung wird als Jazz, Pop, Blues, Soul, Dark Cabaret und Country bezeichnet. Jedenfalls reissen mich ihre Up Tempo Nummer mit und ihre Balladen gehen mir ans Herz. Die Stimme von Linda Carlsson ist eingängig und vergisst man nicht so schnell. Genauso wenig wie eines ihrer Konzerte. Ihr lieben Schwedenhappen, ich freue mich gar sehr auf euch. Und nur für euch trage ich ein Hippie-Kimono und einen Schlapphut.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=58nmD7Yu1Og&w=560&h=315]

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »