PASTA ALFREDO // VEGAN & GLUTENFREI

glutenfrei, Pasta Alfredo, Essen, Food, Rezept, vegan, Cooking, Blog, stryletzWenn sich zu meiner Ernährungsweise (vegan) auch noch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit (Gluten) vom Herzjungen gesellt, dann wird es plötzlich schwieriger am heimischen Herd. Aber generell scheue ich keine Herausforderungen und habe mich deswegen an diese leckere, glutenfreie und vegane Pasta Alfredo gewagt. Und die ist gar nicht mal so schwer zu zaubern. Geheimzutaten: Kohlrabi und Mandelmus.

Wenn sich zu vegan auch noch eine Glutenunverträglichkeit gesellt, dann muss eben Kreativität her. Rausgekommen ist eine köstliche Pasta Alfredo.

Für 3-4 Portionen braucht ihr folgende Zutaten:

  • 250g glutenfreie Spaghetti (gibt es z.B. bei Rewe)
  • 1 Kohlrabi samt der Blätter
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Mandelmus
  • 500 ml Mineralwasser
  •  2 TL Dijonsenf
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1 EL Sojola (oder Pflanzenmargarine) zum Braten.

Die Spaghetti gemäß Packungsanweisung zubereiten (brauchen ein wenig länger zum Garkochen als gewöhnliche Spaghetti). Den Kohlrabi von der Schale befreien und die Knolle mit einer Reibe ganz fein raspeln. Die Zwiebel schälen und in sehr feine Stücke schneiden. Sojola in einer großen Pfanne zum Schmelzen bringen und die Zwiebel darin andünsten. Den Kohlrabi hinzugeben und ebenfalls kurz mitbraten.

Mandelmus mit Mineralwasser, Dijonsenf und Salz und Pfeffer zu einer cremigen Masse verrühren.

Die Spaghetti abgiessen, wenn die fertig gekocht sind und zu den Zwiebeln und dem fein geraspelten Kohlrabi geben. Die Mandelmus-Soße drüber verteilen. Die Blätter vom Kohlrabi in feine Streifen schneiden und mit unter die Nudeln heben. Alles noch kurz in der Pfanne schwenken und schliesslich auf einem Teller anrichten.

glutenfrei, Pasta Alfredo, Essen, Food, Rezept, vegan, Cooking, Blog, stryletz

Ich kann euch versprechen, dass diese Pasta wirklich, wirklich lecker ist und es mit einer nicht-veganen und nicht-glutenfreien Pasta sehr wohl aufnehmen kann. Und das tolle ist, es macht zwar satt, aber stopft nicht so sehr.

Ab jetzt werde ich wohl häufiger glutenfrei kochen müssen, damit der Herzjunge auch auf seine Kosten kommt. Kennt sich einer von euch vielleicht mit glutenfreier Ernährung aus und hat ein paar Tipps für uns Anfänger? Wir würden uns sehr darüber freuen!

Jetzt wünsche ich euch noch einen tollen Samstag!

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »