READING

Rotes Thai Curry mit frittiertem Tofu

Rotes Thai Curry mit frittiertem Tofu

Momentan entscheiden bei mir ehrlich gesagt meine Gelüste, was bei uns auf den Teller kommt. Und ich merke gerade, dass es generell eher herzhaft ist und das kleine Böhnchen in meinem Bauch – Gott sei Dank – oft Lust auf gesunde und frische Sachen hat. Vor kurzem war da diese Lust auf Thai Curry. Das Gute ist, dass man dazu fast alle Zutaten auf dem Wochenmarkt bekommt und diese auch noch Zero Waste einkaufen kann. Natürlich ist es kein 100% authentisches Thai-Curry. Mehr so eine abgewandelte Version. Aber lecker war es allemal. Und weil der Sonntag nicht mehr allzu lange geht, kommt hier auch das Rezept.

Neulich hatte ich große Lust auf ein rotes Thai Curry mit Tofu – fast alle Zutaten dafür bekommt man auf dem Wochenmarkt.

Für 3-4 Portionen braucht ihr:

  • 250g Reis
  • 400ml Kokosmilch
  • 400g Tofu
  • 1 rote Paprika
  • 1 Brokkoli
  • ca. 3 Bund Pak Choi
  • ca. 300g feste braune Champignons
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Thai-Basilikum
  • 3 TL rote Curry Paste (oder je nach Geschmack)
  • 600ml Wasser
  • ca. 5 EL Öl zum Frittieren des Tofu

Bei einem Curry darf das Gemüse nicht zu lange mitkochen, damit es nicht zu weich wird. Ausserdem haben die verschiedenen Sorten unterschiedliche Garzeiten. Deswegen bereite ich das Gemüse gerne vor. Dazu wird alles gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten.

Rotes Thai Curry mit Tofu

Auch Koriander und Thai-Basilikum hacke ich vorher fein. Der Tofu wird in Würfel geschnitten und im Öl in einer Pfanne von allen Seiten frittiert. Dann auf einem Teller beiseite stellen. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Normalerweise ist das Verhältnis zu Wasser 1:2.

Rotes Thai Curry mit Tofu Rotes Thai Curry mit Tofu

In einem großen Topf brate ich die rote Curry Paste kurz an. Dann giesse ich das Wasser dazu. In die Brühe kommt nun das Gemüse nach Garzeit: erst der Brokkoli, danach Pak Choi, Paprika und die Champignons. Das Gemüse braucht wirklich nicht sehr lange. Zum Schluss gebe ich den Thai Basilikum und die Kokosmilch hinzu. Eine weitere Minute köcheln lassen, dann ist das Curry fertig.

Rotes Thai Curry mit Tofu Rotes Thai Curry mit Tofu

In tiefe Schüsseln füllen, den Tofu und den Koriander dazu geben und den Reis in einer Schale daneben servieren. Ich wünsche euch einen guten Appetit.


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »