READING

Strylinks #140 | Lieblingsposts November 2018

Strylinks #140 | Lieblingsposts November 2018

Anzeige|Verlinkungen

Ich lebe in einer Blase. Und oftmals fühlt es sich so gut an. Umgeben von Menschen, die so viel geben, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wenn ich diese Blase verlasse, dann sehe ich Menschen, die viel in Plastik verpacktes Zeug im Supermarkt kaufen, die in Restaurants gerne XXL Portionen bestellen, mit Tüten voll günstiger Kleidung nach Hause kommen und Präsidenten, die den Klimawandel leugnen. Nein, nein, nein. Da möchte ich dann sofort wieder zurück in meine Blase und mich bei Menschen umschauen, die die Probleme erkannt haben und versuchen, Dinge in ihrem Alltag zu ändern. Und natürlich noch andere damit beeinflussen. In meinen Strylinks vom November gibt es heute wieder vier Schätze aus der nachhaltigen Blase.

Im November mochte ich meine Blase gar nicht verlassen, so inspirierend finde ich die Posts in den heutigen Strylinks.

  1. Es ist, als hätte das Peppermynta Mag gewusst, für welches Problem ich noch keine Lösung gefunden habe. Das Shampoo-Dilemma. Meistens ist es nämlich in Plastik eingepackt. Für den Körper Seifen zu benutzen, finde ich easy. Bei den Haaren habe ich leider ganz schlimme Erfahrungen gemacht. Sie waren nach dem Waschen mit Seife richtig eklig. Und Roggenmehl wurde mir vom Gatten verboten. Also bin ich weiter auf der Suche nach festem Shampoo oder Seife für die Haare – denn hier kann und sollte man unbedingt Verpackung sparen.
  2. Gerade gestern habt ihr meinen Look mit dem Traumkleid von Jan ‘n June gesehen. Und ich habe euch vorgeschwärmt, wie wandlungsfähig das Fair Fashion Teil ist. Da kommt auch schon die liebe mari.dalor mit einem so coolen Look um die Ecke, dass ich diesen euch nicht vorenthalten kann. So cool kann Fair Fashion sein!
  3. In so vielen Bereichen macht man sich Gedanken um Nachhaltigkeit: bei Lebensmitteln, Transportmöglichkeiten, der Kleidung, der Einrichtung und im Bad. Aber habt ihr schon mal über Nachhaltigkeit bei Banken nachgedacht. Mia von heylilahey hat einen spannenden Post dazu veröffentlicht. Auch ich habe mir in letzter Zeit vermehrt darüber Gedanken gemacht und werde euch auch bald von einem interessanten Projekt berichten.
  4. Warum lässt uns der Klimawandel so kalt? Das ist eine Frage, die mich wirklich oft bewegt und ich habe keine Antwort darauf. Aniahimsa hat versucht, darauf eine Antwort zu finden und liefert auch gleich Lösungsansätze mit. Lesenswert!


Photocredit: Peppermynta Mag, mari.dalor, heylilahey, Aniahimsa


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »