VEGANE LAUCH QUICHE

Vegane Lauch QuicheIch bin mittlerweile wirklich ein großer Fan von Quiches in jeglicher Form geworden. Sie machen satt, sind herzhaft, easy-peasy zuzubereiten und man kann sie wunderbar auch ein bis zwei Tage später noch verspeisen und geniessen. Und gerade zum Herbst sind diese herhaften Kuchen einfach sensationell, erfüllen die Wohnung mit leckerem Duft und tun einfach so gut. Das Rezept ist übrigens mal wieder von Attila Hildmann inspiriert – aus dem Buch Vegan for Fun. So, und nun: ran an die Quiche.

Für 1 Quiche braucht ihr:

  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Stück Räuchertofu
  • 1/2 Piri-Piri (rote Chilli)
  • 2 Packungen Soja Cuisine von alpro
  • 300g Dinkelmehl
  • 200g Sojola + 1 EL Sojola
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Rohrzucker
  • etwas Salz
  • 2 EL Speisestärke
  • schwarzer Pfeffer

Für den Teig das Mehl, die Sojola, den Rohrzucker, das Backpulver und etwas Salz in eine Schüssel geben und zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig ein wenig ruhen lassen. Dann in einer Form gleichmäßig verteilen und einen kleinen Rand formen.

Für die Füllung den Lauch gut waschen und in feine Ringe schneiden. Räuchertofu ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die 1/2 Piri-Piri fein hacken. 1 EL Sojola in einer großen Pfanne zum Schmelzen bringen. Den Räuchertofu darin kross anbraten. Lauch und Chilli hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten. Mit der Soja Cuisine ablöschen. Diese mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Speisestärke unterrühren.

Die Masse auf den Teig geben und in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 180° ca. 30 Minuten goldbraun backen und danach kurz abkühlen lassen. Die Quiche schmeckt warm natürlich am Besten, aber kalt kann man sie auch wunderbar geniessen.

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »