VEGANES LINSEN DAL

SONY DSC

Jetzt, wo es mit immer größeren Schritten auf den Herbst zu geht, sind Linsen eine sehr willkommene Zutat in vielen Speisen. Sie sind gesund, sättigen und liefern viel Eiweiss. Eine exotische Variante eines Linsengerichts, ist das typisch indische Dal. Wir Europäer wandeln es immer ein wenig ab, um es unseren empfindlichen Mägen angenehmer zu gestalten. Hier ist meine Variante:

1 Packung Räuchertofu

2 Tassen rote Linsen

5 Tassen Wasser

1 Packung frischen Spinat

2 Süßkartoffeln

3 Frühlinszwiebeln

1 Hand Sultaninen

1/2 Packung alpro Cuisine

1-2 TL Currypulver

Saft von einer Zitrone

Salz, Pfeffer, Kurkuma

Öl zum Braten

Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Spinat waschen, putzen und teilweise von den Stilen befreien. Frühlingszwiebel ebenfalls waschen und in feine Ringe schneiden. Den Tofu in kleine Stücke schneiden und in einer großen Pfanne oder Topf in heissem Öl scharf anbraten. Die Süßkartoffel hinzugeben und mit anbraten. Linsen ebenfalls hinzufügen. Alles mit Wasser ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln und die Linsen gar sind. Gewürze (Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer) hinzugeben. Alpro Cuisine drübergiessen und gut durchrühren. Spinat, Frühlingzwiebel und Sultaninen mit in die Pfanne geben. Noch kurz mitköcheln lassen. Dann den Zitronensaft hinzugeben und alles in einer Schüssel anrichten. Geniesst das heisse Linsengericht!

xxbina


  1. lucandrob

    9 Oktober

    oh ich mag süß kartoffeln total gerne, muss ich unbedingt am we mal ausprobieren!

    http://lucandrob.wordpress.com/

    • Bina

      9 Oktober

      Ja, ich steh auch auf Süßkartoffeln in jeder Variation. Das Gericht hier ist auch nicht so schwer zu kochen und super lecker. Ich hoffe, es schmeckt dir!
      Liebste Grüße

  2. Daisy Donna

    19 Oktober

    Wird heute gleich mal mit Mangold ausprobiert!

    Indisches Dal ist übrigens gar nicht so scharf und auch für empfindliche Mägen geeignet (Inder Essen das auch gerne, wenn sie krank sind)
    Hier ein original Indisches Rezept für Dal Fry

    1 Tasse gelbe geteilte Linsen waschen und 1/2 h in kaltem Wasser einweichen. Kochen, bis die Linsen weich sind (Test: Linse zwischen 2 Fingern zerquetschen)
    1 TL schwarze Senfsamen, 1 TL Kümmel (aus dem Asialaden!) in Öl anbraten, bis der Senf zu springen beginnt. Dann 1 TL fein gehackter Knoblauch, 1 TL fein gehackter Ingwer, 1 Tasse klein gewürfelte Zwiebeln dazu, 4-6 getrocknete Curryleaves dazu, ca. 10 Min alles braten. 1 Tasse gewürfelte Tomaten (Dosentomaten geht auch) dazu, mit 1/2 TL Kurkumapulver, 1 TL Chillipulver (aus dem Asialaden!) und 1 TL Salz dazu, 3 Min kochen. Die gekochten Linsen samt Kochwasser dazu, umrühren, mit Salz und Chilli abschmecken, fertig 🙂
    Dazu Reis und Joghurt oder Raita

    Raita: Joghurt und ein bisschen kaltes Wasser mit der Gabel aufschlagen, Salz und gemahlener Kreuzkümmel dazu, nach Lust und Laune auch Zwiebelringe, geriebene Gurke oder fein gewürfelte Tomaten dazu.

  3. Das sieht ja fein aus und klingt auch nicht allzu schwer zum Nachmachen =) muss ich mal ausprobieren!
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »