READING

BUCHTIPP FÜR WENIGER MÜLL // ZERO WASTE

BUCHTIPP FÜR WENIGER MÜLL // ZERO WASTE

Vor einigen Wochen bereits, um genauer zu sein, kurz vor unserem Schweden-Urlaub, habe ich angekündigt, dass ich mich mehr mit Zero Waste befassen möchte. Es ging einfach auf keine Kuhaut mehr, wieviel Müll sich bei uns tagtäglich ansammelte. Obwohl wir (unserer Meinung nach) schon einige Schritte in ein nachhaltigeres Leben gemacht hatten, fehlte mir einfach die richtige Inspiration, das Ganze weiter voranzutreiben. Manchmal hilft dann eben ein Ratgeber weiter. Ich hatte mich für die ersten Schritte in Richtung Müllvermeidung für das Buch Zero Waste: Weniger Müll ist das neue Grün von Shia Su entschieden.

Für einen Einstieg in ein müllreduziertes Leben ist das Buch Zero Waste von Shia Su ein perfekter Ratgeber.

Da ich in einem weiteren Post noch genauer auf unsere ersten Schritte und was wir noch ändern wollen, eingehen möchte, berichte ich nun ausschliesslich über das Buch. Was ich sehr angenehm fand: man hat es wirklich schnell durchgelesen. Um genau zu sein an einem einzigen Abend. Das Vorwort erläutert, warum wir uns alle unbedingt mit unserem Konsumverhalten und dem dazugehörigen Müllverbrauch auseinandersetzen sollten.

Wenn man sich erst mal Gedanken um das Thema Müll macht, fällt einem schnell auf, wie leichtfertig überall mit Verpackungen umgegangen wird. Die Bio-Gurke zum Beispiel ist einzeln in Plastik eingeschweisst. Welchen Sinn das machen soll, dürfen wir alle mal an dieser Stelle hinterfragen.

Shia Su hat genau das für sich erkannt und ihren Müllkonsum auf ein Einmachglas pro Jahr reduziert! Wenn das mal nicht nachahmenswert ist, dann weiss ich es auch nicht. Ausserdem ist sie davon überzeugt, dass ein Zero Waste Lebensstil unser Leben nicht komplizierter macht sondern einfacher. Ganz nach dem Motto: Früher sind wir auch ohne den ganzen Produktwahnsinn ausgekommen. Warum nicht lieber Waschmittel und Haarshampoo selber machen?!

Der Einstieg zu Zero Waste beginnt mit einer Selbstanalyse

Beginnen sollte man bei sich selbst. Eine ehrliche Müllanalyse hilft, an richtigen Stellen unnötige Verpackung zu vermeiden. Mit relativ leichten Tipps zeigt sie, wie man wo welche Produkte bekommt. Wie oft man einkaufen gehen muss und welche Sachen man dringend auf Vorrat einlagern sollte. Letztendlich wird relativ schnell schlüssig, dass Zero Waste enorme Ordnung schafft. Zudem schont es auch noch den Geldbeutel.

Das Buch ist letztendlich aufgebaut wie ein Kochbuch, aus dem man sich die besten Tipps schnell rausfischen kann. Ob man nun Waschmittel aus Rosskastanien herstellen möchte oder sich seine Kosmetika selbst zusammen mixt. Letztendlich merkt man schnell, dass die Industrie uns mit vielen Inhaltsstoffen und einer auffälligen Verpackung in die Irre locken möchte.

Zero Waste, Müllvermeidung, green, Lifestyle, Öko, Umwelt, Soziales, Nachhaltigkeit, Inspiratio, Buchtipp, Lesen, Shia Su, Blog, stryleTZ

Ich empfinde das Buch als wirklich guten Ratgeber für den Einstieg in ein müllbefreites Leben. Anhand der Rezepte und Tipps kann man relativ leicht die ersten Schritte umsetzen. Sicherlich gibt es für jedes dieser Rezepte auch wiederum Alternativen im Netz zu finden, aber ich finde es sinnvoll, eine solche Sammlung gebunden in einem Buch jederzeit parat zu haben.

Für mich war das Buch jedenfalls ein Einstieg und mir macht es mittlerweile sogar viel mehr Spaß, müllfrei einkaufen zu gehen. Meine persönlichen Erfahrungen mit einigen Rückschlägen gibt’s dann bald hier zu lesen.

xxbina


  1. Lena

    29 September

    Ich beschäftige mich auch mehr und mehr mit dem Thema Zero Waste und finde es unglaublich spannend. Bisher bin ich aber auch erst Einsteiger und da gibt es sicherlich noch jede Menfe zu tun. Meistens hängt da ja echt ein Rattenschwanz an Dingen dran, auf die man eigentlich besser achten müsste. Da kann so ein Ratgeber natürlich echt hilfreich sein!

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • Bina

      14 Oktober

      Für den Einstieg ist dieses Buch auf jeden Fall perfekt. Und dann merkt man nach und nach, was gut funktioniert und was nicht. Ich werde demnächst noch einen Post über meine erste Zero Waste Erfahrung veröffentlichen. Vielleicht hilft der dir ja auch schon weiter.

  2. Jenni

    30 September

    Liebe Bina!

    Ich bin schon ganz gespannt auf eure Erfahrungen mit Zero Waste bzw. euren Weg dorthin! Wir haben uns vor einigen Monaten nämlich genau auf dieselbe Reise begeben (unter anderem habe ich ebenfalls Shias Buch verschlungen und nutze fast ausschließlich ihre Rezepte, um Waschmittel und Co. herzustellen) und wir sind ganz hin und weg, wie viel man eigentlich in so kurzer Zeit schaffen kann! Wir haben unseren Müllverbrauch mindestens um 80% reduziert – und da geht sicherlich noch Einiges. 🙂
    Ich freue mich auf weitere Artikel von dir!

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Bina

      14 Oktober

      Hey Jenni,
      dein Kommentar ist jedenfalls auch noch mal eine Motivation für mich. Ich habe auch schon einige Dinge geändert, aber bei 80% Reduktion bin ich – denke ich jedenfalls – noch nicht angelangt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »