LABEL LOVE // MYRKA STUDIO

Es ist schon längst überfällig, dass ich meiner Rubrik Label Love ein neues Schmankerl hinzufüge. Denn die Fair Fashion Szene erweitert sich wirklich ständig um tolle neue Labels. Das hat natürlich den Grund, dass der Konsument sich mehr Transparenz und Fairness in der Modebranche wünscht. Aber eben auch, dass die Kreativen hinter den Labels sich ebenfalls Gedanken machen. Damit ihr auch an den Entdeckungen, die ich so mache, teilhaben könnt, werde ich nun wieder versuchen, regelmäßig euch hier tolle Labels vorzustellen. Heute möchte ich euch das Berliner Label Myrka Studios vorstellen, das mich mit ihren minimalistischen Designs und den zeitlosen Klassikern absolut überzeugt hat.

Das Berliner Label Myrka Studios zeigt, dass wenige Teile, die gut durchdacht und qualitativ hochwertig sind, eine gute Kollektion ausmachen.

Wer sich schon mal mit dem Thema Capsule Collection auseinander gesetzt hat, weiss, dass nicht die Quantität im heimischen Kleiderschrank entscheidend ist. Wichtiger sind wenige, aber hochwertige Teile, die die Zeit überdauern. Dieses Können für minimalistische und hochwertige Kollektionen zeigt das junge Label Myrka Studios. Denn mit den Teilen, die die beiden Wahlberlinerinnen ihren Kunden anbieten, ist schon mal ein großer Teil abgedeckt. Verliebt habe ich mich persönlich in jedes Kleidungsstück. Und genau deswegen habe ich Lia und Lydia zum Interview gebeten, damit sie uns ihr junges Label ein wenig genauer vorstellen. Man merkt den beiden an, dass sie das, was sie propagieren, auch leben.

Myrka Studios, Designer, Berlin, Interview, Label Love, Nachhaltig, Minimalismus, Eco, Ethical, Fair Fashion, Inspiration, Blog, stryleTZ

stryleTZ: Wie kamt ihr dazu, euer eigenes Modelabel zu gründen?

Myrka Studios: Die Idee kam uns ganz typisch bei einem Glas Wein vor einem Kinobesuch. Lydia hat zu der Zeit ein Praktikum bei dem Fair Fashion Magazin Noveaux gemacht und Lia steckte mitten in ihrem Modedesign Studium. Durch Lydias Praktikum aber auch durch die ständige persönliche Suche nach schöner, nachhaltiger Kleidung ist uns klar geworden, dass das Angebot an moderner nachhaltiger Mode noch nicht groß genug ist für die steigende Nachfrage. Lia hat sich auch im Studium schon mit der nachhaltigen Umsetzung von Modeprojekten beschäftigt und so haben wir ein bisschen herum gesponnen, was wir mit dieser Idee machen könnten. Als wir uns am nächsten Tag wieder sahen, waren wir beide immer noch von unseren Ideen überzeugt und so haben wir entschieden, selbst einen Teil zu der Veränderung der Modebranche beizutragen und Myrka Studios gegründet.

stryleTZ: Wofür steht Myrka Studios und welche Personen seht in euren Entwürfen?

Myrka Studios: Myrka Studios steht für modernes, zeitloses Design mit besonderen Details. Wir setzten unsere Entwürfe mit veganen und nachhaltigen Materialien um, produzieren fair in Deutschland und legen unsere Lieferkette offen. Wir arbeiten nur mit Lieferanten, bei denen wir genau wissen, woher das Produkt stammt und wie es produziert wurde. Unsere Zielgruppe sind Männer und Frauen, die eine hochwertige und faire Alternative zur Fast Fashion suchen.

stryleTZ: Myrka Studios in drei Worten.

Myrka Studios: Zeitlos, transparent, nachhaltig.

Myrka Studios bietet zeitlose Designs in hochwertiger Qualität und unter fairen Bedingungen produziert.

stryleTZ: Woran inspiriert ihr euch?

Myrka Studios: Wir wollen die Modebrache nachhaltig verändern und designen mit diesem Antrieb Kleidungsstücke, die uns auf dem nachhaltigen Modemarkt noch fehlen.

stryleTZ: Glaubt ihr, dass faire und lokale Mode eine immer größere Rolle zukünftig spielen wird und warum?

Myrka Studios: Die Fast-Fashion-Industrie, wie sie heute existiert, wird so allein wegen den knapper werdenden Ressourcen nicht mehr lange funktionieren können. Früher oder später muss sich etwas ändern. Doch das allgemeine Bewusstsein steigt bereits, die Nachfrage wird größer und es gibt so viele wunderbare Start-Ups mit innovativen Ideen. Die Rolle von fairer und lokaler Mode wird daher auf jeden Fall immer wichtiger und bietet einen Lösungsansatz für die Zukunft.

Myrka Studios, Designer, Berlin, Interview, Label Love, Nachhaltig, Minimalismus, Eco, Ethical, Fair Fashion, Inspiration, Blog, stryleTZ

stryleTZ: Ist Berlin mittlerweile eine Modestadt oder muss da noch einiges getan werden?

Myrka Studios: Berlin kann man schon als Modestadt bezeichnen. Die Stadt ist jung und kreativ. Es gibt viele junge Modeunternehmen, Veranstaltungen zur Fashion Week und Messen. Dennoch ist sie international gesehen sicher nicht der wichtigste Drehpunkt für die Modebranche. Für nachhaltige Mode gibt es allerdings eine wirklich große Bewegung. Es gibt Start- ups, Läden, Messen und Veranstaltungen rund um das Thema und so würde ich Berlin eher als fortschrittlich für die nachhaltige Mode sehen.

Berlin ist ein fortschrittlicher Standort für nachhaltige Mode

stryleTZ: Welches ist euer Lieblingslabel? Und mit wem würdet ihr gerne mal zusammenarbeiten?

Myrka Studios: Es gibt viele tolle Labels, deren Arbeit uns begeistert. Eines davon ist zum Beispiel Filippa K.. Die Firma arbeitet nachhaltig, bringt immer wieder tolle Ansätze und neue Wege zur Nachhaltigkeit heraus und auch das Design spricht uns mit seinem klaren Minimalismus besonders an.
Nach der tollen Kooperation mit dem Noveaux Magazin im letzten Jahr sind wir immer offen für neue Projekte mit tollen Leuten, die mit den selben Werten und Zielen arbeiten wie wir!

stryleTZ: Gibt es ein Lieblingsteil aus der neuen Kollektion?

Myrka Studios: Wir werden in der neuen Kollektion eine vegane Bikerjacke präsentieren. Nach so einer Jacke haben wir beide schon lange gesucht, sie aber nie in vegan und fair gefunden. Daher freuen wir uns ganz besonders auf dieses Teil!

stryleTZ: Was ist der typische Signature-Look von Myrka Studios?

Myrka Studios: Durch unsere minimalistisches und zeitloses Design ermöglichen wir eine gute Kombinierbarkeit der Kollektion.Weniger aber wertiger konsumieren ist die Philosophie: Die Qualität ermöglicht ein langes Tragen und das Design ein vielseitiges Kombinieren der Kleidungsstücke. Zusammengefasst ist der Signature-Look also minimalistisch, zeitlos, gut kombinierbar und hochwertig.

Myrka Studios, Designer, Berlin, Interview, Label Love, Nachhaltig, Minimalismus, Eco, Ethical, Fair Fashion, Inspiration, Blog, stryleTZ

Myrka Studios, Designer, Berlin, Interview, Label Love, Nachhaltig, Minimalismus, Eco, Ethical, Fair Fashion, Inspiration, Blog, stryleTZ

Die Modebranche muss transparenter werden

stryleTZ: Was wünscht ihr euch für die Zukunft?

Myrka Studios: Für die Zukunft der Mode wünschen wir uns, dass die konventionelle Modebranche transparenter wird und ernstgemeinte Initiativen der Moderiesen aufkommen, wirklich etwas an den Umständen der Produktion zu ändern.

Für die Zukunft von Myrka Studios haben wir noch viele Wünsche. Wir möchten noch mehr innovative Projekte umsetzen und weiter tolle Lieferanten, Produzenten und Kooperationspartner für unsere Ideen finden. Zum Beispiel werden wir ab dem nächsten Sommer Kleidung für einen geschlossenen Kreislauf gestalten.

Das Recyceln und Zurückführen abgetragener Mode ermöglicht es uns, Ressourcen zu sparen und Abfall zu vermeiden.

Vielen Dank für das Interview an Myrka Studios

xxbina

Photocredit: Myrka Studios

Merken


  1. Franzi

    15 Oktober

    und dann auch noch mit meiner Lieblingsmusikerin als Model – tolles label!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »