STRYLINKS #131 // HAPPY NEW YEAR

Anzeige/Werbung weil Produktvorstellung

Ich wünsche euch ein frohes Neues Jahr. 2018. Alles auf Anfang. Und ich persönlich finde ja, dass alle Anfänge einen Zauber inne halten. Also bin ich auch eine von denen, die zum Start des frischen Jahres ordentlich gute Vorsätze schmieden. Wenn ich nicht alles umsetze, bin ich aber nicht frustriert. Dafür habe ich jetzt diesen ordentlichen Motivationschub, der mit einfach nur gute Laune macht. Und damit möchte ich euch ein wenig mit diesen kleinen Glücksgefühlen anstecken. Deswegen stehen meine Strylinks auch heute unter dem Stern des Neuanfangs und neuer Herausforderungen. Happy New Year!

Neuer Anfang. Und das Jahr beginnen wir mit einem ordentlichen Motivationsschub in den Strylinks.

  1. I’m in. Jawohl. Ich versuche mich in 2018 mal wieder sportlich. Vor meiner Schwangerschaft habe ich so leidenschaftlich gerne Yoga gemacht, dann kam ein dicker Bauch und ein zuckersüßes Bündel, die mir beide die Lust auf Sport genommen haben. Ich war halt anderweitig erfüllt. Jetzt möchte ich es aber wieder wissen. Über Valerie bin ich auf die 30 Tage Yoga Challenge von Adriene aufmerksam geworden und habe mich heute angemeldet. Ich bin so gespannt. Wer macht noch mit?
  2. Ein Zusammenarbeit auf die ich mich jetzt schon freue: mit den Uhren von Nordgreen gibt es nicht nur schönes und klassisches Design – ihr könnt auch mit dem Kauf einer Uhr ein soziales Projekt unterstützen. Und welches das ist, entscheidet ihr. Ihr könnt euch zwischen Bildung, Umwelt und Gesundheit entscheiden. Verliebt habe ich mich in das lederfreie Modell Infinity. Über eine Kickstartet Kampagne könnnt ihr die Uhren vier Wochen lang zu einem Sonderpreis bestellen.
  3. Nächste Challenge bitte: Zuckerfrei. Ich bin zwar nicht unbedingt eine Naschkatze, habe aber anscheinend arabische Wurzeln. Das wurde zumindest schon häufiger geäußert, wenn Leute gesehen haben, wie ich meinen schwarzen Tee trinke. Viiiiel Zucker. Und Säfte trinke auch sehr gerne. Zwar reduziert als Schorle, aber zuckerhaltig ist es trotzdem. Deswegen werde ich mir auf jeden Fall das Buch von Hanna Frey gönnen. Selbst ich nicht komplett auf Zucker verzichte, könnte es doch eine große Hilfe sein.
  4. Und mein letzter Vorsatz in den Strylinks: für viele, viele Hunde weiterhin kämpfen, damit sie auch ein Zuhause finden. SOS Dogs Romania war schon im letzten Jahr mein Herzensprojekt und ich möchte da auch, trotz etwas weniger Zeit, weiterhin ein aktives Mitglied bleiben. Weil ich gemerkt habe, dass sich die Anstrengung für jeden Hund, der sein Zuhause findet, lohnt. Schaut doch einfach mal auf der Website vorbei. Vielleicht verliebt ihr euch ja?!

xxbina
Photocredit: Adriene Mishler, Nordgreen, Hannah Frey, SOS Dogs Romania


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »