READING

READING – JOJO MOYES // EIN GANZ NEUES LEBEN

READING – JOJO MOYES // EIN GANZ NEUES LEBEN

Es gab länger keine Leseempfehlung mehr von mir. Was sicherlich auch daran liegt, dass ich im letzten Jahr nicht wirklich dazu kam, mich in Ruhe mit einem Buch hinzusetzen. Auch jetzt ist noch nicht wieder der richtige Zeitpunkt. Aber spätestens im Urlaub wird wieder geschmökert. Gerade gestern habe ich zwei neue Buchtipps bekommen. Und dann werde ich nicht so lange damit warten, sie für euch auf den Blog zu bringen. Mein letzter Roman stammt von keiner geringeren als Jojo Moyes, von der man die wohl schönsten und schnulzigsten Liebesgeschichten kennt. Ihr Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ hat mich damals so begeistert, dass ich mir gleich den Nachfolger gekauft habt. Ich weiss noch, wie die Dame in der Buchhandlung zu mir meinte, dass ich mich glücklich schätzen könnte, dass ich den ersten Teil gerade erst ausgelesen habe – viele andere haben auf dieses Buch einige Jahre warten müssen. Ob sich das Warten denn überhaupt gelohnt hat, verrate ich euch gleich.

Die Romane von Jojo Moyes erschaffen immer eine besondere Atmosphäre, die der Nachfolger von „Ein ganzes halbes Jahr“ einfach nicht aufbauen konnte.

Für alle, die „Ein ganzes halbes Jahr“ noch nicht gelesen haben, lest ab jetzt nicht weiter. Denn der Spoiler kommt direkt am Anfang. Will ist tot. Und Louisa Clarke muss nun weiterleben. Doch das unerschrockene Leben, dass sich Will für sie gewünscht hat, lebt sie nicht. Sie wohnt in einer trostlosen Wohnung und hat einen ebenso trostlosen Job am Flughafen angenommen. Doch dann tut sich eines Tages doch eine Tür auf, die eine Verbindung zu Will herstellt.

Weil ich jetzt nicht alles von der Handlung vorwegnehmen will, hört hier die Inhaltsangabe auch schon auf. Ich wünschte, ich könnte euch an dieser Stelle zum Weiterlesen animieren. Denn vom ersten Teil bin ich ein großer Fan. Ich finde „Ein ganzes halbes Jahr“ sehr liebenswert und schön geschrieben. Auch der Film, den ich gerade neulich gesehen habe, ist sehenswert und rührt das Herz. Vom Nachfolger war ich hingegen leider enttäuscht.
Reading, Jojo Moyes, Roman, Buchtipp, Review, Inspiration, Buch, Blog, stryleTZ

Selbst Jojo Moyes hat lange darüber nachgedacht, ob sie überhaupt einen Nachfolger von ihrem Bestseller schreiben soll. Und ich finde, das hätte sie besser nicht getan. Denn was sollte auch nach dieser großen Liebesgeschichte passieren, wenn der Hauptdarsteller das zeitliche gesegnet hat? Der Leser hat unendlich viele Tränen vergossen und auch wenn man es nicht wahrhaben will, aber wir wussten alle, dass Will nicht zurückkehren wird.

Dass Lou irgendwie zurück ins Leben findet, wünscht man sich für sie. Und einem ist auch klar, dass sie taumeln wird. Aber dass eine Person wie Lou eben doch liebenswert ist und schon eine neue Liebe finden wird. Wenn auch keinen Will. Aber diese „Verbindung“, die zu ihm irgendwie künstlich dargestellt wird, hätte ich nicht gebraucht. Überhaupt hätte ich keinen Nachfolger gebraucht. Es macht die Geschichte von Lou und Will irgendwie kaputt.

Reading, Jojo Moyes, Roman, Buchtipp, Review, Inspiration, Buch, Blog, stryleTZ

Sollte man sich dieses Buch zur Hand nehmen?

Versteht mich nicht falsch, das Buch hat schöne Passagen und ist schön geschrieben. Und Louisa Clarke ist an sich schon eine Geschichte wert. Aber meine Phantasie über die Fortsetzung war eben freier, nicht festgelegt und konnte einfach nicht erfüllt werden.

Habt ihr dieses Buch gelesen? Wie sind eure Gedanken dazu?

xxbina


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

INSTAGRAM
FOLLOW ME
Translate »